Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf:

Telefon:
0271 / 33 71 10
Email:
info@baederschmidt.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular




Allgemeines zur Solarenergie

Thermische Solaranlagen leisten inzwischen einen sehr wichtigen Beitrag zur Einsparung fossiler Energie und machen uns alle ein Stück weit unabhängig. Kernstück einer thermischen Solaranlage ist der Sonnenkollektor, der die Sonnenstrahlen direkt in nutzbare Wärme umwandelt. Zum Einsatz kommen hier technisch ausgereifte Flach- und Vakuumröhrenkollektoren.

In Deutschland ist die häufigste Anwendung die solare Warmwasserbereitung. Bei normaler Größe decken solche Anlagen in der Regel 50% bis 60% des jährlichen Warmwasserbedarfes über die Sonne. Die restliche Wärme wird wie bei konventionellen Anlagen automatisch vom Wärmeerzeuger bereitgestellt.



Immer beliebter werden kombinierte Anlagen für Warmwasser und Heizungsunterstützung. Sie sind größer ausgelegt und sind dadurch in der Lage, in der Übergangszeit und an sonnigen Wintertagen auch einen Teil des Heizenergiebedarfes abzudecken.

Im Bereich energiesparender Neubauten ist es auch unter den hier herrschenden Klimabedingungen möglich, die Sonne als alleinige Wärmequelle im Gebäude einzusetzen. So genannte Null-Heizenergie-Häuser speichern die Sonnenenergie in Wärmespeichern, können also im Winter die gespeicherte Sommerwärme nutzen

Thermische Solaranlagen sind ausgereift und in qualitativ hochwertiger Ausführung erhältlich. Thermische Kollektoren altern kaum und sind deshalb sehr langlebig. Dies zeigt sich auch an den langen Garantiezeiten von 10 Jahren, die viele Hersteller auf ihre Produkte geben. Thermische Solaranlagen sind zudem äußerst wartungsarm.



Vakuumröhrenkollektoren


Flachkollektoren

KONTAKT | IMPRESSUM